Welcher Sport ist aktuell erlaubt?
Unter 2G ist eine Sportausübung in Sportstätten unter freiem Himmel zur eigenen sportlichen
Betätigung möglich.
Die 2G plus-Regelung ist weiterhin in der Indoorsportausübung zu beachten.
Diese Maßgabe gilt über alle Sportarten. Körperkontakt ist bzw. Kontaktsportarten sind ebenfalls weiterhin vollumfänglich erlaubt!

Was bedeutet die 2G-Regelung für den Sportbetrieb?
Der Zugang zur Outdoor-Sportstätte und -Sportanlage sowie die Teilnahme am Outdoor-Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:
– Personen, die geimpft sind,
– Personen, die als genesen gelten,
– Kinder, die unter 14 Jahre alt sind

Was bedeutet die 2G plus-Regelung für den Sportbetrieb?
Der Zugang zur Indoor-Sportstätte und -Sportanlage sowie die Teilnahme am Indoor-Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:
– Personen, die geimpft sind,
– Personen, die als genesen gelten,
– Kinder, die unter 14 Jahre alt sind und zusätzlich einen Testnachweis vorweisen können.

Keinen zusätzlichen Testnachweis müssen folgende Personen vorlegen, da sie lt. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung von den Testerfordernissen ausgenommen sind:
– Kinder bis zum sechsten Geburtstag
– Schülerinnen und Schüler*, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen (gilt für minderjährige Schülerinnen und Schüler von 14- bis 17 Jahren noch bis zum 12.01.2022 – auch in Ferienzeiten)
– noch nicht eingeschulte Kinder
– geimpfte Personen, die zusätzlich eine weitere Impfdosis als Auffrischungsimpfung (Booster“ – nach Ablauf von 14 Tagen nach der Drittimpfung) erhalten haben und bereits im Besitz eines auf sie ausgestellten gültigen Impfnachweises sind. 

Der zusätzliche Testnachweis kann wie folgt erfolgen:
– PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde
– PoC-Antigentest („Schnelltest“), der vor höchsten 24 Stunden durchgeführt wurde
– „Selbsttest“ vor Ort unter Aufsicht (z.B. Vereinsvertretung), der vor höchstens 24 Stunden
durchgeführt wurde

Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können ebenfalls zum Sportbetrieb zugelassen werden. Dies ist allerdings vor Ort durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachzuweisen (inkl. vollständigen Namen und Geburtsdatum). Zudem ist ein negativer PCR-Test vorzuweisen („Schnelltest“ bzw. „Selbsttest“ sind in diesem Fall nicht zulässig).

Alle Angaben ohne Gewähr.
Stand vom 10.01.2022
www.BLSV.de